Termine
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
bei der Feuerwehr
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Mama/ Papatag
Die Steine sollen auf's Dach
Die Steine sollen auf's Dach
wir treten Lehm
wir treten Lehm
das Fadennetz
das Fadennetz
fertige Händeabdrücke
fertige Händeabdrücke
Panoramfoto
Panoramfoto
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Rückblick

Rückblick November 2023

Bei der Feuerwehr gibt es so viel zu entdecken!

Ob das stimmt, wollten wir natürlich herausfinden. Wir wurden auch schon erwartet. Die wichtigste Information gab es gleich an Anfang: „Wenn plötzlich die Sirene losgeht, müssen wir schnellstens aus dem Weg gehen, um die Feuerwehrmänner nicht zu behindern!“ Zuerst durften wir uns in der „Feuerwehrumkleide“ umschauen. Wir sahen, dass jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau einen eigenen Schrank hat. Jetzt wissen wir auch, dass die Jacken und Hosen nach einem Einsatz in einer Extrawäscherei für alle Feuerwehrleute gewaschen werden.

Danach ging’s nach oben, wir entdeckten Pokale, alte Fotos und auch alte Wasserpumpen, mit denen früher die Brände gelöscht wurden.  Außerdem erfuhren wir auch, dass alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lugau oft üben, denn im Einsatz muss jeder Handgriff sitzen. Der Weg zu den großen Feuerwehrautos führte durch den Turm, wo lange Wasserschläuche hingen.

Endlich konnten wir ganz nah an die großen Feuerwehrautos heran. Chris, der Papa von Henry, zeigte und einige Geräte und Werkzeuge, die manchmal beim Einsatz benötigt werden. Die Kinder staunten, denn alle Dinge hatten ihren festen Platz und waren ordentlich einsortiert. Chris erklärte uns, die feste Ordnung ist sehr wichtig, schließlich soll keine Zeit mit Suchen „vertrödelt“ werden, sondern das Feuer so schnell wie möglich gelöscht werden. Natürlich durften sich die Kinder auch mal in die Fahrerkabine klettern.

Coole Sache, so ein kleines bisschen fühlten sich die Jungs und Mädels wie ein Feuerwehrmann und eine Feuerwehrfrau. Die Zeit verging mal wieder wie im Fluge und so hieß es:

„Es ist an der Zeit, zum Kindergarten zu gehen, dort wartet auf uns schon das Mittagessen.“

Zum Abschluss und zur Erinnerung gab es noch einen Schnappschuss vorm Feuerwehrauto.

Also entdeckt haben die Kinder bei der Lugauer Feuerwehr wirklich eine Menge.

Wir freuen uns schon jetzt darauf – wir werden die Feuerwehr noch einmal besuchen und dann dürfen die Kinder selbst aktiv werden. Was sie alles ausprobieren werden, das wird jedoch noch nicht verraten.

Wir möchten uns noch einmal herzlich bei den drei Kameraden Chris, Gregor und Holger von der Freiwilligen Feuerwehr Lugau für diesen interessanten und tollen Vormittag bedanken!

 

Im Namen der Entdeckerbande

I.Krtschil